Mittwoch, 16. April 2014

Flammkuchen mit Tomaten und Zucchini

Bei mir gibt es abends immer mal wieder Flammkuchen in den verschiedensten Variationen. Mittlerweile würde ich einen knusprigen Flammkuchen sogar einer Pizza vorziehen.
Das liegt in erster Linie an der leckeren Crème-fraîche-und-Pesto-Kombination, die viel viel toller ist als einfache Tomatensauce. Generell hat man dadurch einfach mehr Möglichkeiten für den Belag.
So ist bei mir letzte Woche ein Flammkuchen mit Tomaten und Zucchini entstanden, bei dem ich diesmal mein allerliebstes rotes Pesto Calabrese benutzt habe.


Für 2 Flammkuchen braucht man:
220 g Mehl
125 ml lauwarmes Wasser
2 EL Öl
1 TL Salz
2 EL Crème fraîche
1 EL rotes Pesto (z. B. Calabrese)
1 Zucchini
3-4 Tomaten
Mozzarella
Salz, Pfeffer

Das Mehl mit dem Wasser, dem Öl und dem Salz zu einem Teig verkneten. Diesen dann auf einem Backblech zu zwei Fladen ausrollen.
Das Pesto mit der Crème fraîche vermischen und auf dem Flammkuchen verstreichen.
Die Zucchini und die Tomate in Scheiben schneiden und damit den Fladen belegen. Salz und Pfeffer drüber streuen.
Zum Schluss noch Mozzarella-Scheiben auf dem Gemüse verteilen.


Das Ganze kommt dann bei 180°C für eine halbe Stunde in den Backofen.


Der Flammkuchen schmeckt so himmlisch nach Sommer! Wer das Glück hat, mit einem Balkon oder Garten gesegnet zu sein, sollte sich schnellstmöglich zum Verzehr dorthin bewegen ;)

Kommentare:

  1. liebe Sabrina, wie herrlich, von diesem leckeren Flammkuchen könnte ich jetzt auch ein Stück (oder zwei) verdrücken! Wenn ich ihn so ansehe, kommt direkt mein Mittagsappetit! ;) Hab dank für die tolle Inspiration, Flammkuchen gibt es bei mir viel zu selten! Liebe Grüße und schöne Ostertage dir, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn früher auch viel zu selten gegessen. Das muss ich jetzt alles nachholen :)

      Löschen
  2. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Bisher habe ich immer nur den klassischen Flammkuchen mit Schinken und Frühlingszwiebeln gemacht, vielleicht sollte ich da auch mal etwas variieren. Mjam mjam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den wiederum mache ich viel zu selten :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...