Samstag, 26. April 2014

Rhabarber-Tartelettes

Die neue Deli ist ja jetzt auch schon einige Wochen alt, aber dank meiner Post-its, die ich sofort an tolle Rezepte klebe, wird (meist zumindest) nichts vergessen, wenn ich es nicht eh schon sofort ausprobiere.


Das Rezept für diese leckeren Rhabarber-Tartelettes habe ich als Erstes nachgebacken, da ich passenderweise ein paar Stangen Rhabarber übrig hatte und den Rest der Zutaten eh immer zu Hause sind.

Für 6 Tartelettes braucht man:
Für den Teig:
150 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise Salz
75 g kalte Butter
1 Eigelb
Für die Streusel:
70 g Mehl
40 g Zucker
75 g kalte Butter
Für die Füllung:
2 - 3 Stangen Rhabarber, in Stücke geschnitten
50 g Zucker

Die Zutaten für den Teig vermischen und zu einer Kugel formen. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
Tartelettesformen einfetten und Boden und Rand mit dem Teig auslegen. Den Rhabarber auf den Teig geben und mit dem Zucker bestreuen. Zum Schluss die Zutaten für die Streusel vermischen und diese dann auf dem Rhabarber verteilen.


Bei 180°C kommen die Tartelettes dann für eine halbe Stunde in den Backofen.

Man schmeckt den Rhabarber hinterher noch richtig schön heraus und dadurch, dass 50 g Zucker auch nicht die Welt sind, schmecken die Tartelettes noch leicht säuerlich. Wer es süßer mag, kann natürlich ruhig das Doppelte an Zucker nehmen.

Kommentare:

  1. Ich hab in nem Backbuch ein sehr ähnliches Rezept für einen Kuchen drin, allerdings zusätzlich noch mit Vanillepuddingpulver. Göttlich! Könnte ich eigentlich mal wieder backen. Mjam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, so ein Rezept habe ich auch noch :) Ich tobe mich dieses Jahr einfach ordentlich aus, was Rhabarber angeht, da ich vorher ganz ganz selten nur damit gebacken habe.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...