Samstag, 21. März 2015

Paprika-Crostini

Wenn ich samstags von der Arbeit komme, bleiben mir exakt 20 Minuten zwischen dem Öffnen der Wohnungstür und dem Anpfiff zum Samstagsspiel. In den meisten Fällen mache ich mir schnell einen Pfannkuchen oder durchsuche den Kühlschrank nach Resten von Vortag. Oft landet auch einfach nur Bruschetta auf meinem Teller. Oder Paprika-Crostini, wie letzte Woche.


Für zwei Portionen braucht man:
Baguette
rote und gelbe Paprika
Gouda
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Das Baguette in Scheiben schneiden und in der Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten 3 Minuten anbraten.
In der Zwischenzeit die Paprika würfeln und nach dem Baguette in der Pfanne ca. 10 Minuten anbraten. Eventuell noch etwas Öl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Gouda reiben und zur Paprika geben. Kurz umrühren, dann auf den Baguettescheiben verteilen.



Lässt sich natürlich auch gut mit Tomate und Basilikum machen.

Kommentare:

  1. Ich kenne das nur zu gut... einfach schnell irgendetwas Essbares zaubern, mit irgendwelchen Kühlschrankresten. Aber ich habe festgestellt, dass dabei oft die besten Sachen entstehen... Deine Crostinis klingen auf jeden Fall super :-D

    Ganz liebe Grüße und ein schönes WE!
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr simple und doch unheimlich lecker, oft sind doch die so einfachen Sachen das Beste=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...