Mittwoch, 16. Oktober 2013

Pflaumen-Streuselkuchen vom Blech


Bevor die Pflaumenzeit vorbei ist, zeige ich noch schnell Annik Weckers Streuselkuchen vom Blech, der ja so lecker ist!
Es wird bewusst auf Zimt verzichtet, der den Kuchen eher weihnachtlich schmecken lässt und die Buttermilch im Rührteig sorgt dafür, dass er schön locker luftig ist und ganz frisch schmeckt. Ich mag Pflaumenkuchen ja eher weniger, aber der hat es mir angetan.

Zutaten:
(mein Backblech ist ungefähr 20 x 25 cm und dementsprechend ist das Rezept schon runtergerechnet)
500 g Pflaumen oder Zwetschgen
160 ml Buttermilch
2 Eier
1/2 TL Vanillezucker
330 g Mehl
160 g Zucker
3 TL Backpulver
1/4 TL Salz
130 g kalte Butter

Buttermilch, Eier und den Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen. Die Butter in kleinen Stücken dazugeben und zu einem Streuselteig verkneten. Ein Drittel der Streusel zur Seite stellen. Den Rest mit der Buttermilchmischung verrühren.
Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen  und den Teig darauf verteilen.
Die Pflaumen entkernen und in Spalten schneiden. Den Teig damit belegen und am Ende die Streusel drüber streuen.


Bei 175°C 35 - 40 Minuten backen.

Natürlich kann man auch anderes Obst verwenden oder den Kuchen sogar ohne alles essen. Wenn keine Pflaumen vorhanden sind, kann man sehr gut Kirschen nehmen. Mit Äpfeln würde er auch super schmecken.


Die Küchenmaus hat mich zum Küchenplausch Pflaumen-Event eingeladen und bei so etwas sage ich doch nicht Nein ;) Erst Recht nicht bei den Preisen, die es zu gewinnen gibt!
Rezepte können noch bis zum 27. Oktober hier eingereicht werden, also macht doch auch einfach mit. Je mehr, desto besser.


Kommentare:

  1. mh...es gibt doch nichts über einen Pflaumen-Streuselkuchen im Herbst.

    wir haben in unserer Foodblogger Community Küchenplausch gerade ein Event mit dem Thema "Pflaumen und Zwetschgen" und ich würde dich gerne dazu einladen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/155
    Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen und außerdem kann man auch einige tolle Rezepte von anderen Foodbloggern entdecken.

    leckere Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...