Donnerstag, 10. Oktober 2013

Vanille-Himbeer-Guglhupf


Ich habe zum Geburtstag von meinen Freunden eine Mini-Guglhupf-Form bekommen. So langsam habe ich also alle erdenkliche Backformen zusammen ;) Und da ich meinen Arbeitskollegen auch noch einen Kuchen versprochen hatte, kam die Form direkt zum Einsatz.

Ich habe mich für den absolut leckersten Vanille-Rührkuchen entschieden, den ich kenne! Luftig locker und sooo vanillig, dass das ganze Büro nach acht Stunden noch danach gerochen hat. Dabei sieht der Kuchen so unscheinbar aus, finde ich, aber der Geschmack hat mich beim ersten Mal essen umgehauen.
Vor einiger Zeit habe ich ihn schon einmal  mit Johannisbeeren gemacht, aber die sind geschmacklich nicht so mein Fall, deswegen gab es leckere Himbeeren (für das letzte bisschen Sommergefühl).

Ich habe die Zutaten alle halbiert, aber ich schreibe hier das eigentlich Rezept für eine normalgroße Form auf.

Zutaten:
220 g Butter
220 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
4 Eier
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250 ml Sahne
Himbeeren oder sonstiges Obst nach Belieben

Die Eier trennen. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb einrühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Mehl, Backpulver und das Vanillepuddingpulver vermischen und zu dem Teig geben. Verrühren und am Schluss den Eischnee unterrühren.
Die gefrorenen Himbeeren vorsichtig einrühren.
Die Guglhupf-Form einfetten und mit Mehl bestäuben und den Kuchenteig hineingeben.
Das Ganze bei 180°C eine Stunde backen. Gegen Ende den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht so dunkel wird.




Ich könnte den ja jetzt noch stundenlang in den Himmel loben. Probiert ihn also unbedingt mal aus :)

Kommentare:

  1. Das hört sich echt supervanillig und saftig an:D Ich glaube den muss ich nachmachen, erstmal auch mit Himbeeren, die passen einfach perfekt zu Vanille:)
    Grüßle, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wobei ich sagen muss, dass der mit Johannisbeeren etwas hübscher aussah :D
    Ja unbedingt ;) Sag Bescheid, wenn er dir geschmeckt hat.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey sabrina,
      ich hab den vanillerührkuchen jetz ganz pur ohne obst nachgebastelt:) boah, war der gut! total vanillig, saftig und locker! supertolles rezept, dankedankedanke:D kommt sofort mit ins kuchenrepertoire und wird noch mit vielen verschiedenen früchten wieder gebacken:)
      liebe grüße, sabine =)

      Löschen
    2. Das freut mich total, dass der dir auch so gut geschmeckt hat :) :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...