Donnerstag, 28. August 2014

Griechischer Flammkuchen mit Feta

Ich experimentiere ja immer gerne ein bisschen mit dem Essen herum. Mit Rezepten habe ich es da meistens nicht so. Jetzt gab es letztens wieder Flammkuchen freitags nach der Arbeit. Der geht im Prinzip ganz schnell und solange er im Ofen ist, kann ich nebenbei aufräumen oder anderes machen, was ich auf keinen Fall am Wochenende tun möchte. So überhaupt sind Ofengerichte toll, weil man sich minimal ums Essen kümmern muss beim Kochen.

Was den Belag bei Flammkuchen angeht, nehme ich außer dem klassischen Speck mit Frühlingszwiebeln auch gerne Zucchini oder Tomaten mit Mozzarella. Also eher italienisch angehaucht. Wieso sollte das aber nicht auch mit Schafskäse gehen? Einen Versuch war es ja wert, also habe ich mir Tomaten und Pinienkerne geschnappt und diesen griechischen Flammkuchen mit Feta fabriziert.


Für zwei Flammkuchen braucht man:
220 g Mehl
125 ml lauwarmes Wasser
2 EL Sonnenblumenöl
1 TL Salz
ca. 100 g saure Sahne
Cocktailtomaten
Zwiebeln
Pinienkerne
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Feta

Aus Mehl, lauwarmem Wasser, Sonnenblumenöl und Salz einen Teig kneten. Diesen dann auf einem Backblech ausrollen.

Mit der sauren Sahne bestreichen. Die Cocktailtomaten halbieren und die Zwiebeln in Ringe schneiden. Den Flammkuchen damit belegen. Pinienkerne darüberstreuen und den Feta zerbröseln. Salz und Pfeffer, sowie einige Tropfen Olivenöl auf den beiden Flammkuchen verteilen.




Bei 180° C für eine halbe Stunde in den Ofen geben.


Der Flammkuchen schmeckt richtig lecker und wird garantiert wiederholt.
Das Rezept nimmt an der vegetarischen Weltreise der Tomateninsel teil, die diesen Monat Halt in Griechenland macht.

Vegetarische Weltreise - Griechenland

Kommentare:

  1. Der sieht aber lecker aus! Flammkuchen steht bei uns auch hoch im Kurs, besonders weil er so schnell geht. Das Rezept wird direkt mal gespeichert.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Und viel Spaß beim Ausprobieren!

      Löschen
  2. Ofengerichte mag ich auch am liebsten, da der Ofen die meiste Arbeit macht ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...