Donnerstag, 22. Mai 2014

Grüffelo-Geburtstags-Torte

Alle mit Kindern oder aus jüngeren Jahrgängen werden vielleicht den Grüffelo kennen. Dieses Jahr feiert er seinen 15. Geburtstag. Zu diesem Anlass hat der Beltz Verlag uns neben den üblichen Vorschauen ein kleines Paket in die Buchhandlung geschickt. Darin enthalten war ein Backofen aus Pappe, sowie diverse Backzutaten mit der Bitte, dem Geburtstagskind einen Kuchen zu backen.


Gesagt, getan! Ich habe also alles mit nach Hause genommen, auf meinem Tisch verteilt und überlegt, was man denn damit alles anfangen kann. Ein paar Zutaten habe ich noch dazu gekauft und dann losgelegt.


Da der Grüffelo im tiefsten, dunkelsten Wald wohnt, habe ich aus mit Schokolade überzogenen Erdbeerspießen kleine Tannenbäume gebastelt. Der Boden besteht, was man hinterher leider nur noch schlecht erkennen konnte, komplett aus Wackelpudding.
Vorne links ist ein kleiner bunter Teich aus Oblaten und Zuckerperlen. Zum Schluss dürfen natürlich alle wichtigen Tiere aus der Geschichte nicht fehlen und der obligatorische Geburtstagswunsch.


Dafür, dass die Grundidee des Kuchens ja schon vorgegeben und die Fläche zum Gestalten nicht gerade groß war, bin ich ziemlich zufrieden mit dem Endergebnis :)
Natürlich nur in der Hoffnung, dass es dem bösen Monster aus dem tiefsten Wald auch gefällt ;)

Kommentare:

  1. Ohhhhh, wie süß! Meiner kleinen würde das sicher gefallen <3
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und vom Chaos in der Küche hinterher haben dann die Erwachsenen etwas von ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...